Tan und Boel

Tan & Sn photoAb und zu steigt einen Stern in die Höhe. Ein Stern, der alle anderen übertrifft.

Das gilt für alle Bereiche: Sport, Kunst, Politik, Wissenschaft und natürlich auch Akupunktur.

So ein Stern war Meister Richard Teh-fu Tan.

Dr. Tan wurde in Taiwan geboren. Hier hat er früh seine Ausbildung in der klassischen TCM (steht für: Traditionelle Chinesische Medizin) angefangen. Er studierte bei mehreren Meistern Akupunktur und hat chinesische Kräuter, Kampfsport und Philosophie gelernt. Seine ausführlichen Studien und Analysen von den alten Texten haben zu seiner Entwicklung einer neuen dynamischen Akupunktur-Methode geführt.

Einige Sterne sind laut und selbstbezogen. Meister Tan war das Gegenteil; ruhig und bescheiden, aber hinter seiner Erscheinung konnte man eine sehr starke Persönlichkeit spüren, die fachlich seinen Zeitgenossen um Meilen voraus war.

Es gibt hunderttausende von Akupunkteuren in der Welt. Wieso wurde Dr. Richard Tan von Kollegen in der ganzen Welt als, weltbester Akupunkteur‘ bezeichnet? Weil er ein sehr einfachendes Akupunktur-System entwickelte hat.  Dr. Tans „Balancetechnik“ ist so einfach, dass man sie in nur acht Tage erlernen kann.

Dr. Tan demonstrierte in seinen Kursen, wie schnell und effektiv seine Behandlungsmethoden bei Patienten und Studenten waren. Keine verborgenen Informationen oder unklare Theorien, Dr. Tan teilte sein Wissen, seine Weisheit und seine Erfahrung mit den Schülern.

Diese Balancetechnik oder Balancemethode wirkt schnell und ist deshalb für einen viel beschäftigen Akupunkteur, der viele Patienten gleichzeitig behandeln muss, bestens geeignet.

Dr. Tans Seminare waren vielleicht teuer, aber wenn die Schüler diese Techniken in der eigenen Praxis umsetzten, kam das investierte Geld schnell wieder zurück.

Er fing an zu unterrichten, nachdem ihm bewusstwurde, dass viele Kollegen in der Welt der Akupunktur sich über mangelnde Ergebnisse beklagten, oder wie lange es dauert, ein erfolgreiches Ergebnis in der klinischen Praxis zu erreichen. Die klassischen Kommentare waren, dass die Effektivität der Akupunktur sofort sichtbar sein müsste, wie, der Schatten des Pfahls, der unter der Sonne steht‘.

Dr. Tan fing deshalb an, Akupunkteure aus der ganzen Welt auszubilden, und viele von seinen Schülern betreiben jetzt sehr erfolgreiche Kliniken, wo sie Tans Balance-Methode anwenden.

Die Begegnung

Ich traf Meister Tan das erste Mal 2010 in Graz in Österreich auf einem wissenschaftlichen TCM-Kongress, wo wir beide eine Vorlesung hielten. Er nahm in meiner Vorlesung teil, und nachher behandelte ich zwei Versuchspersonen, eine davon war Dr. Tan. Er war sehr überrascht, dass seine Schmerzen mit Hilfe von AcuNova sofort verschwanden, der ersten von Boel entwickelten Methode Moderner Akupunktur BMA).

Ich glaube jeder kann verstehen, dass ich sehr stolz, aber auch demütig war, wenn Dr. Tan mich 2014, von einem gemeinsamen Schüler dazu angeregt, kontaktierte, um in Dänemark sein Tinnitusleiden (Ohrensausen) und seine Schwerhörigkeit behandeln zu lassen. Glücklicherweise konnte ich ihm helfen. Schon nach der ersten Behandlung war seinen Tinnitus von Stärke 9 auf 7 reduziert.

Wie Meister Tan, habe auch ich neue Akupunktur-Methoden erfunden: Moderne Akupunktur nach Boel (BMA) besteht aus acht einzigartigen Methoden. Sieben von den acht BMA-Methoden haben ihren Ursprung in westlicher Wissenschaft. Die achte Methode hat ihren Ursprung in der chinesischen Akupunktur und ist deshalb von Meister Tan inspiriert.

Die BMA-Methoden haben zwei Dinge gemeinsam:

  1. Alle acht BMA-Methoden können alle möglichen und unmöglichen Krankheiten behandeln.
  2. Sie haben alle ihre Spezialgebiete, wo sie besonders wirksam für die Behandlung von spezifischen Krankheiten sind.

Ein sehr wichtiges und eigenartiges Phänomen von BMA, vielleicht das Wichtigste, ist: Der Akupunkteur braucht nicht die Diagnose zu kennen. Wenn man weiß, wo das Problem im Körper ist, lernt man genau, wie man es behandeln muss.

Freundschaft

Dr. Tan und ich hatten sofort ein gutes Gesprächsklima und deshalb wurden wir schnell Freunde und waren mit einander vertraut.  Wir hatten bedeutungsvolle Diskussionen über die Hintergründe von Krankheiten und deren Heilung, wie unsere Systeme funktionieren, und warum sehr komplizierte Systeme anscheinend nicht annährend so effektiv wie unsere waren.

Außer TCM, hatten wir auch eine andere Ausbildung gemeinsam; wir beide waren in Elektronik ausgebildet. *)

Wir haben uns darauf geeinigt, dass unser Hintergrund mit Elektronik ein wesentlicher Faktor zur Entwicklung unserer erfolgreichen Methoden war.

Unterschiede zwischen Dr. Tans und meinen Methoden

Dr. Richard Tan                                                             

  • Verwendet chinesische Akupunktur-Methoden:
    • Tans Balance-Methode

John Boel

  • Verwendet neue Akupunktur-Methoden:
    • Moderne Akupunktur-Methoden nach Boel

Ähnlichkeiten zwischen Dr. Tans und meine Methoden

  • Schnell zu erlernen
  • Einfach zu erlernen
  • Allgemein anerkannt
  • Sekundenphänomen – wirken sofort gegen Schmerzen
  • Besser als andere Methoden (laut Dr. Tan)
  • Folgemaßnahmen nach der Ausbildung (Video)
  • Wirken bei allen Krankheiten, die mit Akupunktur behandelt werden können
  • Die Schüler können, was sie gelernt haben, schon am Tag nach der Ausbildung verwenden

*) John Boel – Nach Beendigung des Marinedienstes im Jahre 1964, arbeitete ich eine Zeit lang als Arbeiter in der Radio- und Fernsehfabrik von B&O in Struer in Dänemark.

Später wurde ich zum Techniker ausgebildet und habe die Praktikumszeit bei B&O verbracht. Nach meiner weiteren Ausbildung kam ich zu B&O zurück, wo ich in der Produktion, in der Serviceabteilung und im Labor an der Konstruktion von verschiedenen elektrischen Produkte arbeitete.

Später hatten meine Frau und ich für mehrere Jahre eine Lautsprecherfabrik.

Als 35-jährige begann ich die medizinische Ausbildung.

Zurück zur Titelseite